Find us on Google+

Schluss mit übermäßigem Schwitzen
Durch Schweißdrüsenabsaugung - Schweißdrüsenentfernung

Zahlreiche Menschen leiden unter einer übermäßigen Schweißproduktion, der so genannten Hyperhidrose.
Die am stärksten betroffenen Körperregionen sind dabei die Achselhöhlen, doch auch Hände oder Füße
können betroffen sein. Während das Schwitzen erst einmal eine natürliche wichtige Funktion des
Körpers darstellt, schränkt die übermäßige und übersteigerte Schweißbildung die Lebensqualität
der Betroffenen in der Regel stark ein. Der Körper produziert unabhängig von Wärme oder Kälte,
Tages- oder Jahreszeit übermäßig und unkontrollierbar viel Schweiß. Diese starke Schweißproduktion
wird von vielen Menschen als sehr unangenehm und abstoßend empfunden, vor allem, wenn eine
starke Geruchsbildung mit dem Schwitzen einhergeht. Doch auch Schweißränder an der Garderobe
sind für die Betroffenen oft unangenehm.

Behandlung von Hyperhidrose mit Botulinumtoxin (Botox)

Die Ästheten in München, Bad Griesbach und Landshut – Dr. Rösken – helfen, dieses übermäßige Schwitzen zu beenden. Die
Möglichkeiten sind dabei vielfältig: Mit Botulinumtoxin wird die vermehrte Schweißbildung lokal
und ohne operativen Eingriff behandelt. Alternativ werden die Schweißdrüsen mit Hilfe eines
kurzen operativen Eingriffes entfernt.

Bei der Schweißdrüsenbehandlung mit Botulinumtoxin wird nach genauer Analyse der Schweißproduktion (Jod-Stärke-Test) das zu behandelnde Areal markiert, die einzelnen Stellen der Applikation definiert und mittels feiner Mikronadeln der Wirkstoff unter die Haut gespritzt. Diese Behandlung, die bei den Ästheten ausschließlich von einem Facharzt für Plastische und ästhetische Chirurgie durchgeführt wird, ist ein sehr sicheres und effizientes Vorgehen, das bereits nach wenigen Tagen Wirkung zeigt.

Durch das Botulinumtoxin wird die die Reizübertragung bei der Schweißbildung befristet gehemmt, so dass die Schweißbildung nach der Behandlung deutlich reduziert ist. Die Wirkung hält in der Regel sechs Monate an. Für ein dauerhaftes Ergebnis muss die Schweißdrüsenbehandlung mit Botulinumtoxin jedoch regelmäßig wiederholt werden.

Bei der operativen Reduktion von Schweißdrüsen, die bei den Ästheten ausschließlich von einem Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie durchgeführt wird, werden die Schweißdrüsen durch einen kurzen operativen Eingriff dauerhaft entfernt. Die Schweißdrüsenabsaugung dauert circa sechzig Minuten und wird in der Regel ambulant in lokaler Betäubung durchgeführt. Die Schmerzen nach der Operation sind in der Regel minimal und die Patienten erholen sich im Allgemeinen schnell von dem Eingriff.

Sind die Schweißdrüsen entfernt worden, bilden sie sich in der Regel nicht neu, so dass eine dauerhafte Reduktion der Schweißproduktion zu erwarten ist.

 

Schweißdrüsenabsaugung: Beratung, Preise, Risiken & Kontakt

In einem vertraulichen, persönlichen Gespräch können wir am besten auf Ihre Wünsche, Bedürfnisse und Fragen eingehen.
Dr. med. Frank Rösken - unser erfahrener und spezialisierter Facharzt für plastische und ästhetische Chirurgie - informiert Sie gerne individuell zur Hyperhidrose Behandlung mit Botox, und beantwortet ausführlich Ihre Fragen zu den grundsätzlichen Risiken Achsel Schweißdrüsen absaugen zu lassen, den Preisen einer Schweißdrüsenabsaugung und Schweißdrüsenbehandlung mit Botulinumtoxin sowie einer möglichen Kostenübernahme durch die Krankenkasse.

Behandlungszentren für Hyperhidros außerhalb von München

Für Patienten die nicht aus München sind bieten wir eine Behandlung in unseren Zentrum für Hyperhidrosebehandlung und beraten umfangreich zu Schweißdrüsenabsaugung und Behandlung von Hyperhidrose mit Botulinumtoxin (Botox) in Landshut und Bad Griesbach an.

Die einzelnen Methoden der Schweißdrüsenbehandlung

Ausführliche Informationen und Beratung

Mehr Informationen zu Schweißdrüsenabsaugung und Schweißdrüsenbehandlung mit Botulinumtoxin finden Sie in der
Ästheten-Info-Schweißdüsenabsaugung – unserem Patientenratgeber im übersichtlichen PDF-Format.