Find us on Google+

EIN SCHÖNER PO – DURCH BRAZILIAN BUTT-LIFT

Ein wohlgeformter Po ist das Sinnbild für ästhetische Weiblichkeit. Doch ein schlaffer oder flacher Po mit hängender
Haut ist das Problem vieler Frauen. Sie wünschen sich ein straffes Gesäß mit schönen runden Formen. Den Po auf
natürliche Weise zu modellieren, ist dabei sehr schwierig. Selbst der intensive Gang ins Fitnessstudio kann
leider nur bedingt sichtbares Ergebnis erzielen.

Die moderne Schönheitschirurgie bietet ein neues, aus Brasilien kommendes Verfahren, um den Po zu straffen
und ihm eine klare Kontur zu geben: das sogenannte Po-Lifting mit Fäden. Hierbei werden mit vergleichsweise
wenig Aufwand unter der Haut spezielle Fäden, die mit kleinen Widerhaken versehen sind, angebracht. Diese
Widerhaken verankern sich, wenn in ihrer Wirkrichtung am Faden gezogen wird, im Gewebe. Die Po-Kontur wird
angehoben, wodurch eine neue, schöne Silhouette entsteht. Das Verfahren kann kombiniert werden mit einer
Liposuktion der Reiterhosen mit anschließender Eigenfetttransplantation für mehr Volumen.

Brazilian Butt-Lift: Beratung, Preise, Vorher-Nachher-Bilder & Kontakt

In einem vertraulichen, persönlichen Gespräch können wir am besten auf Ihre Wünsche, Bedürfnisse und Fragen eingehen.
Dr. med. Frank Rösken – unser erfahrener und spezialisierter Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie – informiert
Sie gerne individuell, zeigt Ihnen persönlich Vorher-Nachher-Bilder von vorgenommenen Po-Liftings und beantwortet
ausführlich Ihre Fragen zu den grundsätzlichen Risiken, den Preisen eines Po-Liftings.

Neben einem wunderschönen Po durch einen Brazilian Butt-Lift bieten wir auch die Reduktion von Schwangerschaftsstreifen an.

Vereinbaren Sie einfach einen Termin – wir freuen uns auf Sie!

Ausführliche Informationen Brazilian Butt-Lift

Alle wichtigen Informationen zum Po-Lifting vom Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie finden Sie
hier im Überblick übersichtlich geordnet:

Durch den normalen Alterungsprozess oder schwaches Bindegewebe können Körperkonturen am Po erschlaffen, ebenso baut sich das natürliche Fettgewebe ab. Der Po hängt und verliert seine schöne Form. Das Brazilian Butt-Lift ist eine neue, schonende Methode der Behandlung und ideal für alle, die ihrem Po wieder eine schöne Silhouette geben wollen. Hierbei werden feine Spezialfäden mit Widerhaken in das Unterhautfettgewebe eingebracht, welche die Haut straffen und das Gewebe wieder in die ursprüngliche Position anheben. Gewünschter Nebeneffekt: Über den Lifting-Faden bildet sich um den Faden neues Bindegewebe, was die Haut zusätzlich strafft und festigt.

Für das Po-Lifting sind zwei Eingriffe notwendig. Im ersten Schritt werden die Fäden verlegt. Nach Anzeichnung des Fadenverlaufes werden der Reihe nach 5-6 mit kleinen Widerhaken versehene Fäden über einen separaten Einstich oberhalb der Gesäßfalte mit Hilfe einer Nadel im Fettgewebe platziert. Anschließend werden die Fäden an der Einstichstelle locker miteinander verbunden, im Gewebe versenkt und die Einstichstelle wird vernäht. Es entsteht also nur eine kleine Wunde, die in der Regel keine Schmerzen verursacht, auch das Sitzen wird nicht beeinträchtigt.

In der Woche nach dem ersten Eingriff sollte eine Stützhose getragen werden, damit das Gewebe optimal gegen die Schwerkraft gehalten werden kann. Die folgenden drei Monate können Sie Ihrem Alltag ganz normal nachgehen. Während dieser Zeit verbinden sich die Fäden mit dem Gewebe und es bilden sich kollagene Fasern, die für festes Bindegewebe sorgen.

Drei Monate nach dem ersten Eingriff folgt der zweite, weitaus kleinere und kürzere Eingriff. Hierbei wird der alte Schnitt wieder geöffnet, die locker miteinander verbundenen Fäden werden getrennt und leicht angezogen. Dadurch entsteht der wichtige Straffungsprozess, der den Po in die gewünschte Form hebt. Anschließend werden die angezogenen Fäden gekürzt und wieder versenkt und die Wunde wird wieder vernäht. Die Stützhose, die sie nach dem ersten Eingriff für eine Woche getragen wurde sollte nun mindestens vier Wochen getragen werden. Dies ist besonders wichtig, da die durch das Anziehen der Fäden neue Poform durch die Schwerkraft leicht wieder nach unten gezogen würde.

Die Einstichstelle wird mit feinsten Pflasterstreifen abgedeckt. Um eventuelle Schwellungen und Blutergüsse weitgehend zu vermeiden und eine minimale Ausfallzeit zu gewährleisten, wird die Einstichstelle unmittelbar nach dem Ende der OP intensiv gekühlt. Sie erhalten eine Kompressionshose, die für eine Woche getragen werden sollte. Anstrengende Aktivitäten in den folgenden Tagen sind zu vermeiden (Sport, etc.). Die Reduktion der feinen Pflaster kann nach wenigen Tagen erfolgen. Eine spezielle Narbenpflege ist nicht notwendig. Die Einstichstelle wird für einige Zeit noch minimal gerötet sein, diese Rötung verschwindet nach kurzer zeit jedoch vollständig.

Wann sollte ein Po-Lifting frühestens durchgeführt werden?

Es gibt hier keine Richtlinie. Wann immer eine Hauterschlaffung mit nichtoperativen Techniken nicht mehr optimal zu behandeln ist, bietet das Po-Lifting eine geeignete Behandlungsmöglichkeit.

Bin ich ein geeigneter Patient?

Ideale Voraussetzungen für ein Brazilian Butt-Lift bestehen, wenn Sie

  • mindestens 18 Jahre alt sind,
  • allgemein in recht guter körperlicher Verfassung sind,
  • nicht schwanger sind oder eine Schwangerschaft planen
  • Ihr Aussehen verbessern wollen,
  • realistische Erwartungen an das Ergebnis haben.
Was passiert beim persönlichen Beratungsgespräch?

Während der persönlichen, ca. einstündigen Beratung durch einen Facharzt für Plastische & Ästhetische Chirurgie haben Sie die Gelegenheit mit uns über Ihre persönlichen Wünsche und Erwartungen zu sprechen. Wir werden Ihnen die unterschiedlichen Möglichkeiten, das Verfahren selbst, die jeweiligen Risiken und Grenzen sowie die notwendige Narkoseform erklären.

Wir führen eine gezielte Untersuchung durch, machen uns ein Bild über die Verteilung und Qualität Ihrer Haut und Hautelastizität und machen digitale Fotos zur Dokumentation und besprechen sie gleich am Bildschirm mit Ihnen. Anhand der erhaltenen Informationen können Sie sich im Anschluss in Ruhe Gedanken machen und eine Entscheidung treffen.

Beratungen werden bei uns immer vom Operateur durchgeführt.

Was kann ich durch ein Po-Lifting erreichen?

Ein Po-Lifting strafft Ihr Gesäß und hebt es an. Die Silhouette wird dadurch wird optimiert und der Po modelliert. Das exakte Ausmaß der Veränderung hängt natürlich von der individuellen Ausgangssituation ab und von Patient zu Patient unterschiedlich.

Sind Voruntersuchungen nötig?

Allergien gegen Medikamente, Pflaster oder Salben sollten Sie uns in jedem Fall mitteilen, ebenso andere Vorerkrankungen an Schilddrüse, Herz oder Lunge, auch Diabetes mellitus und regelmäßigen Medikamentengebrauch.

Sollten Sie sonst gesund sein, werden vor der Operation werden lediglich Ihr Blutbild und die Blutgerinnung, bei vorerkrankten Patienten auch das Herz (EKG) und die Lunge (Röntgen), untersucht.

Was ist vor der Operation zu beachten?

Ihre Haut können Sie vor der Operation durch besondere Pflege vorbereiten und schützen und die Durchblutung durch kaltes Abduschen anregen. Ideal ist Ultraschallbehandlung ca. 1 - 3 Tage vor dem Eingriff. Bei Hautentzündungen muss eine Vorbehandlung erfolgen, die Sie problemlos selbst durchführen können. Außerdem sollten Sie für die Dauer von 14 Tagen vor der Operation keine Schmerzmittel wie z.B. Aspirin einnehmen, da diese die Blutgerinnung verzögern. Auch auf Alkohol, Schlafmittel, Sonnenbank und Nikotin sollten Sie weitgehend verzichten.

Wie verläuft die Operation für mich?

Durch beruhigende Medikamente sind Sie vor und während des Eingriffes sehr entspannt, aber die ganze Zeit wach und ansprechbar - es sei denn, Sie wollen lieber schlafen. Bevor wir beginnen, wird der Fadenverlauf angezeichnet. Die Haut wird zur OP-Vorbereitung mehrfach desinfiziert. Durch gefäßaktive Lösungen kann die Blutung während der Operation stark vermindert werden; diese Lösung wirkt auch gegen Schmerzen! Noch im Operationssaal werden kühlende Gelkissen aufgelegt.

Wie wird ein Po-Lifting durchgeführt?

Das Po-Lifting erfolgt in zwei Schritten. Im ersten Schritt werden die Fäden verlegt. Nach Anzeichnung des Fadenverlaufes werden der Reihe nach 5 - 6 mit kleinen Widerhaken versehene Fäden über einen separaten Einstich oberhalb der Gesäßfalte mit Hilfe einer Nadel im Fettgewebe platziert. Anschließend werden die Fäden an der Einstichstelle locker miteinander verbunden, im Gewebe versenkt und die Einstichstelle wird vernäht. Es entsteht also nur eine kleine Wunde, die in der Regel keine Schmerzen verursacht, auch das Sitzen wird nicht beeinträchtigt.

Drei Monate nach dem ersten Eingriff folgt der zweite, weitaus kleinere und kürzere Eingriff. Hierbei wird der alte Schnitt wieder geöffnet, die locker miteinander verbundenen Fäden werden getrennt und leicht angezogen. Dadurch entsteht der wichtige Straffungsprozess, der den Po in die gewünschte Form hebt. Anschließend werden die angezogenen Fäden gekürzt und wieder versenkt und die Wunde wird wieder vernäht. Sie erhalten eine Stützhose, die für mindestens sechs Wochen getragen werden sollte, um der Schwerkraft entgegenzuwirken.

Beim Po-Lifting entsteht keine bzw. nur minimal sichtbare Narbe und die Heilung geht im Regelfall sehr schnell vonstatten. Weitere Vorzüge des Verfahrens: Geringerer Zeitaufwand, geringes Schmerz- und Entzündungsrisiko. Gleich nach dem Eingriff zeigt sich das Ergebnis deutlich.

Wie lange dauert die OP, der Aufenthalt und welche Narkose wird angewendet?

Die Operationszeit für ein Po-Lifting beträgt zwischen ca. 1 - 2 Stunden. Das Fadenlift wird meist in im Dämmerschlaf ambulant durchgeführt.

Was ist direkt nach der OP zu beachten?

Nach der Operation sind Schmerzen und Unbehagen normalerweise nicht besonders groß. Die Symptome werden mit Medikamenten behandelt. Gefühlsverlust in der Haut besteht beim Fadenlift nicht.

Nach der Operation tragen Sie eine formende Stützhose, die auch die kühlenden Gelkissen fixiert. Seien Sie nach Möglichkeit nicht zu aktiv und vermeiden Sie alle für den Körper generell anstrengenden Aktivitäten (Sport, etc). Vor der Entlassung bekommen Sie von uns noch genaue Hinweise für die erste Zeit zu Hause.

Sieht man die Einstichstelle oder Narbe deutlich?

Die Einstichstellen sind nach Abheilung nicht mehr zu sehen. Sollten Sie jedoch eine Veranlagung zu Narbenproblemen haben, erwähnen Sie dies bitte im Vorgespräch.

Wie viele Schmerzen werde ich haben?

In den ersten Tagen können Sie einen leichten Druck oder Spannung verspüren. Dieser ist jedoch normalerweise so gering, dass keine Schmerzmittel notwendig sind.

Ist eine Nachbehandlung erforderlich?

Ja, die Nachbehandlung ist sehr wichtig. Das Gesäß sollte möglichst bald gekühlt werden, um etwaige Blutergüsse und Schwellungen zu minimieren. Das gilt insbesondere für die ersten 1 - 2 Tage nach dem Eingriff. Ihre Arbeitsfähigkeit ist meistens wenigen Tagen wiedererlangt. Nach Reduktion der Fäden ist zunächst nur allgemeine Hautpflege wichtig, z.B. mit Bepanthensalbe. Wir raten auch zu einem speziellen Narbengel um die kleinen Einstiche schnell abheilen zu lassen. Mit kalten Duschen können Sie die Durchblutung anregen und die Heilung unterstützen. Direkte Sonneneinstrahlung ist zu vermeiden. Für eine optimale Nachversorgung ist es auch empfehlenswert spezielle Ultraschallbehandlungen durchzuführen. Gerne erhalten Sie von uns ein spezielles Nachbehandlungsangebot (Fragen Sie uns danach!).

Wann kann ich wieder Sport treiben oder arbeiten?

In den ersten Tagen sollte jede Mehrdurchblutung verhindert werden. Mehrdurchblutung führt immer zu einer Schwellung, welche die Wundheilung verlangsamt. Nach ca. 5 Tagen können Sie aber bereits wieder eingeschränkt Sport treiben. Intensive sportliche Aktivitäten können nach 4 Wochen erfolgen.

Die Rückkehr an Ihren Arbeitsplatz hängt von den Anforderungen dort ab. Die Spanne liegt zwischen 1 - 7 Tagen. Eine Schonung und vorsorgliche Umverteilung der zu erwartenden Aufgaben zu Hause (Einkaufen, Kinder und Hundebetreuung etc.) ist aber gerade in den ersten Tagen sinnvoll.

Gibt es Alternativen zu einem Po-Lifting mit Fäden?

Je nach Ausgangssituation besteht die Möglichkeit der Eigenfetttransplantation mit vorheriger Liposuktion, wodurch sehr gute Ergebnisse erzielt werden – allerdings ist das Verfahren aufwendiger. Alternativ oder ergänzend können auch Implantate verwendet werden. Auch hierbei werden gute Ergebnisse erzielt, das Verfahren ist jedoch ebenso deutlich aufwendiger und birgt zudem mehr Risiken.

Wie lange hält das Ergebnis an?

Da das Brazilian Butt-Lift mit Fäden eine ganz neue Technik ist, liegen bisher nur wenige Studien vor. Die Ergebnisse zeigen allerdings durchweg sehr gute Ergebnisse mit einer Haltbarkeit von bis zu 2,5 Jahren. Danach besteht die Möglichkeit, die bereits eingesetzten Fäden mit vergleichsweise geringem Aufwand erneut zu straffen um dem Po wieder eine schöne Silhouette zu geben.

Welche Qualifikation sollten Ärzte haben, die solche Operationen durchführen?

Bei uns werden die Gesichtseingriffe ausschließlich durch Fachärzte für Plastische & Ästhetische Chirurgie durchgeführt, die auf ästhetische Operationen spezialisiert sind. Diese Berufsbezeichnung ist der einzige geschützte Begriff auf dem Gebiet der Ästhetischen Chirurgie. „Schönheitschirurg“ oder „Ästhetischer Chirurg“ kann sich jeder nennen und Qualifikation vortäuschen.

Unsere Chirurgen sind u.a. ordentliche Mitglieder der Deutschen Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen (DGPRÄC), der European Society of Plastic, Reconstructive and Aesthetic Surgery (ESPRAS) und der International Confederation for Plastic, Reconstructive and Aesthetic Surgery (IPRAS). Sie besitzen jahrelange Erfahrung und bilden sich regelmäßig auf nationalen und internationalen Kongressen weiter.

Was ist, wenn ich eine weitere Anreise habe?

Damit Sie so viel Komfort wie möglich um den Eingriff herum haben, organisieren wir gerne Anreise, Transfer vom/zum z.B. Flughafen und Unterbringung für Sie.

Wo kann ich Vorher-Nachher-Fotos sehen?

Gerne zeigen wir Ihnen im Rahmen des persönlichen Beratungsgespräches Vorher-Nachher-Fotos oder senden Ihnen diese per E-Mail zu.

Kann ich die Kosten der Operation finanzieren lassen?

Ja! – Gerne sind wir Ihnen behilflich bei der Ausarbeitung einer individuellen Finanzierung.

Wo kann ich einen Termin zur Beratung vereinbaren?

Sie erreichen uns telefonisch unter 089 - 95 47 19 61 0 oder per E-Mail unter plastischechirurgie@aestheten.de um weitere Informationen zu erhalten und einen Termin zur Beratung zu vereinbaren.

Kurzinfo PO-LIFTING

Anästhesie: Lokale Betäubung
OP-Dauer: ca. 1 - 2 Stunden
Stationärer Aufenthalt: ambulant
Duschen: möglich
Fadenentfernung: nach 14 Tagen
Kosten: ab 4.000,00 €
Sport (eingeschränkt): nach 1 - 2 Wochen
Sport (uneingeschränkt): nach 4 Wochen
Gesellschaftsfähig: sofort
Nachbehandlung: ja
Narbenpflege: ja
   
Nach der OP:
  • Stützhose, Ultraschall

Informationen zum Ausdrucken

Weitere detaillierte Informationen zur Fettabsaugung (Liposuction) an den Oberarmen finden Sie in der
Ästheten-Info-Brazilian Butt-Lift – unserem Patientenratgeber im übersichtlichen PDF-Format.

Patientenerfahrungen

Susanne R., 44 Jahre

Ich fühlte beim Betreten der Praxis, als ob ich in ein Wellness-Center hinein gehen würde. Ich wurde sehr freundlich empfangen und vom Dr. Roesken sehr gut beraten. Nach dem Beratungsgespräch habe ich mich für die Fettabsaugung entschieden und auch durchführen lassen. Jetzt ist es ca. 4 Wochen her und das Ergebnis ist sehr schön geworden. Ich danke dem gesamten Team für die gute Betreuung


Lesen Sie weitere Patientenstimmen hier.